Die Klima-AG sammelt Müll

Zwei Meter weiter zum Mülleimer laufen? Eine Zumutung? Das könnte man meinen, wenn man betrachtet, wie viel Müll in der Natur herumliegt. Sogar direkt neben Mülleimern! Die Klima-AG wollte das nicht länger mit ansehen und ist aktiv geworden.

Am 18. Februar haben wir eine Müllsammelaktion gemacht. Eine Stunde lang haben wir an verschiedenen Orten rund um die Schule, etwa an der Bahnhaltestelle und auf dem Parkplatz vor der Schule, Müll aufgesammelt. Das Erstaunliche bei der Aktion war nicht nur die große Menge an herumliegendem Müll, sondern auch die Gegenstände, die wir gefunden haben. Warum ein Waffeleisen oder gar Teile einer ganzen Klimaanlage einfach in der Natur entsorgt werden, ist mir unerklärlich und dafür kann es auch gar keinen Grund geben. Auch dass diverse Plastiktüten und Verpackungen einfach direkt neben einen Mülleimer hingeworfen wurden, ist nicht akzeptabel. Die Corona-Pandemie hat uns weitere Müllquellen geschenkt. Mindestens zehn Masken oder Teile von Corona-Tests fanden sich am Wegrand oder zwischen Laubblättern und Baumwurzeln. Nicht genug, dass mit dem Müll die Umwelt verschmutzt wird, viele der Materialien brauchen hunderte von Jahren, um abgebaut zu werden und gefährden dabei Pflanzen, Tiere und Menschen. Ein weiterer überraschender Fund waren Dosen mit Farblack, volle Dosen wohlgemerkt! Wenn diese rosten und undicht werden, gelangen giftigen Chemikalien in den Boden und schlimmstenfalls ins Grundwasser, was dann auch Auswirkungen auf uns Menschen hat.

Nach einer Stunde hatten acht Sammler:innen gemeinsam vier Müllsäcke befüllt und haben doch nicht einmal ansatzweise allen Müll in der Umgebung der Schule sammeln können. Dies zeigt, wie viel – oft auch nicht direkt ersichtlicher – Müll in unserer Umwelt entsorgt wird. Es ist deshalb umso wichtiger den eigenen Müll korrekt getrennt zu entsorgen.

Ich appelliere an die ganze Schulgemeinschaft und darüber hinaus: Wenn ihr in Zukunft in einer schönen, sauberen, intakten Umwelt leben wollt, geht verantwortungsbewusst mit Müll um und macht bei unserer zweiten Müllsammelaktion mit, die wir demnächst ankündigen werden!
Das Sammeln hat sehr viel Spaß gemacht, vor allem, wenn man mit Freunden loszieht. Die Aktion ist nicht nur gut für die Natur und macht Spaß, sie öffnet einem auch die Augen darüber, wie real und präsent die Folgen von Umwelt- und Klimaverschmutzung wirklich sind.

Verfasserin: Nikola Reißner, Jahrgangstufe 1

Vorher und nachher:

Kontakt
  • Haldenrainstraße 136, 70437 Stuttgart
  • +49 711 21657220
  • fpgz@stuttgart.de
Aktuelles
Alle Ansehen
Service Dokumente
Kompakte Informationen finden Sie auf unserer Serviceseite auf dem Schulflyer.
Zu den Downloads